Ultra- schall

Liftet, boostet und entspannt.

Mittels Ultraschall können in der Kosmetik hochwertige Wirkstoffe intensiv in tiefer liegende Hautschichten eingeschleust werden und wirken.

Hautzellen können fortan mehr Feuchtigkeit aufnehmen und speichern, Stoffwechsel und Lymphfluss werden angekurbelt, die Haut entschlackt. Das Hautbild wirkt bereits nach der ersten Behandlung sichtbar, glatt und regeneriert.

Generell werden Ultraschallbehandlungen als sehr angenehm empfunden und sind absolut schmerzfrei.




Verfahren

Während einer Ultraschall-Behandlung arbeiten wir mit einem Schallkopf, den wir über die zu behandelnden Gesichtspartien bewegen. Dieser Schallkopf transportiert den Ultraschall direkt unter die Haut. 
Ultraschallwellen liegen außerhalb unseres Frequenzbereichs, weshalb wir sie nicht hören können. Bei einer kosmetischen Behandlung mit Ultraschall passiert folgendes:

Die schnellen Vibrationen erzeugen eine Art Reibung auf der Haut, sie massieren und erwärmen die zu behandelnden Gesichtspartien. Das ist nicht nur entspannend, sondern fördert auch den Blutfluss und den Stoffwechsel an. Dadurch können "Schlacken" leichter und schneller abtransportiert werden, was dazu führt, dass sich die Haut schneller regenerieren kann. Ebenso regen sie die Haut zur Kollagenbildung an. Das braucht die Haut, um straff und prall auftreten zu können.

Die Ultraschallwellen bewirken ebenfalls, das sich Poren öffnen. So können einerseits Mitesser, kleine Härchen, etc. leichter entfernt werden, und pflegende Cremes und Masken tiefer in die Haut eindringen und dort ihre Wirkung entfalten.